fbpx

Der Model-Release-Vertrag

WAS IST DER „MODEL-RELEASE-VERTRAG“?

Der „Model-Release-Vertrag“ ist ein Standardvertrag, der eigentlich immer – außer, das Model ist nicht einverstanden 😉 – zwischen (professionellem) Fotograf und Model abgeschlossen wird. Der Model-Release-Vertrag, den ihr von mir bekommt, enthält zwei Teile:

  • Deine Bildrechte: Hier geht es darum, wie du die Fotos, die du von mir erhältst, verwendet darfst. Du erhält alle dir gekauften Fotos in zwei Versionen. Bei der einen in einer etwas verkleinerten Form und mit meinem Logo versehen. Die andere Version sind Fotos in voller Größe, ohne mein Logo. Diese sind allerdings nur für private Zwecke (zB Ausdrucken, Bildschirmhintergründe…) gedacht. Warum ist das wichtig? Einerseits könntet ihr das Bild in voller Größe für sämtliche Online-Plattformen gar nicht nutzen. Ihr müsstet jedes also selbst verkleinern – ich nehme diese Arbeit ab. Mein Logo auf den Bildern ist nicht nur ein Schutz für mich, sondern auch für euch! Leider ist Bilderklau im Internet sehr verbreitet, und ohne Logo kann absolut jeder Fotos, die ihr hochgeladen habt, einfach kopieren und auf seinem eigenen Profil hochladen. Diese Person könnte sich dann allerdings auch als der Fotograf, oder die Person auf dem Foto – also euch – ausgeben! Das zu verhindern, sollte auch in eurem Sinne sein. Was ebenfalls erwähnt ist, ist dass du, um die Fotos kommerziell (um damit Geld zu verdienen 😉 ) nützen zu können, meine Erlaubnis brauchst. 

  • Meine Bildrechte: Hier geht es darum, wie ich die entstanden Fotos nachbearbeiten und verwenden darf. Beispielsweise für mein Portfolio, meine Website, meinen Instagram- oder Facebookaccount oder Visitenkarten. Sollte ich eine Anfrage (zum Beispiel von Magazinen) erhalten, ob ich die Fotos verkaufe, halte ich natürlich davor noch Rücksprache mit euch, und ihr erhält einen bestimmten Prozentsatz des Verkaufspreises. Warum ist das wichtig? Meine Preise sind für mich nur dadurch haltbar, wenn ich die entstandenen Fotos auch nutzen darf, um mich vermarkten zu können. Natürlich ist in dem Vertrag auch erwähnt, dass ich die Fotos von euch in absolut keinem negativen Kontext verwenden darf!

Ich möchte den Vertrag nicht unterschreiben! Was passiert nun? Das ist natürlich prinzipiell kein Problem, in diesem Falle muss nur zu meinem Preisen zusätzlich 80% verrechnen. Das ist natürlich eine ganze Menge, vor allem weil es oft so ist, dass man nur mit einem Detail und nicht dem kompletten Vertrag nicht einverstanden ist! Deshalb bin ich davon überzeugt, dass sich über alles reden lässt – ich schreibe den Vertrag auch gerne individuell um (beispielsweise wenn du minderjährig bist und deine Eltern nicht wollen, dass deine Bilder auf Facebook landen, gegen einen Druck deiner Bilder auf meinen Visitenkarten allerdings nichts dagegen hätten). 

Da ich es für sehr wichtig halte, dass jeder versteht, was er unterschreibt, biete ich natürlich an, den Vertrag mit mir telefonisch oder vor Ort noch einmal komplett durch zu besprechen. 

de_DEDeutsch